Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 02/2020
aktualisiert am: 14.01.2020

 

  Bezirksstellen

145 starten neu in den Arztberuf


 


Hannover. 145 Absolventinnen und Absolventen der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben in den vergangenen Monaten ihr Medizinstudium erfolgreich beendet. 107 von ihnen - 73 Frauen, 34 Männer - überreichte MHH-Präsident Professor Dr. med. Michael P. Manns am 11. Januar bei der Examensfeier vor rund 590 Gästen ihre Abschlussurkunde. In seiner Rede hob Manns das erreichte Examen als besonderes Ereignis im Leben hervor und hieß die frisch gebackenen Ärztinnen und Ärzte in ihrer neuen Lebensphase willkommen.

Mit einer Prise Humor versehen, wies auch der Vorsitzende des MHH-Alumni-Vereins, Professor Dr. med. Siegfried Piepenbrock, in seiner Begrüßungsrede die "new Alumni" auf die vielfältigen möglichen Betätigungsfelder für Ärztinnen und Ärzte hin. Ob als Entertainer wie zum Beispiel Dr. med. Eckart von Hirschhausen, als Politiker wie Dr. med. Ursula von der Leyen, Alumna der MHH, Wissenschaftler oder als Mitarbeiter bei den Vereinten Nationen - den jungen Kolleginnen und Kollegen stünden viele Türen offen. Sein Hauptaugenmerk legte Piepenbrock indes auf jene, die sich der Betreuung von Patientinnen und Patienten widmen werden. Dabei stellte er ihre Bedeutung für die Patientenversorgung heraus: "Die Patienten warten geradezu auf Sie!" Schließlich legte Piepenbrock den Berufsanfängern noch den Alumni-Verein ans Herz und empfahl ihnen, das lebenslange Netzwerk für sich zu nutzen. "Pflegen Sie Ihre Corporate Identity zu Ihrer Alma Mater."

Darauf, wie wichtig das soziale Umfeld von Studierenden für ein erfolgreiches Studium sei, ging Studiendekan Professor Dr. med. Ingo Just ein. Nicht zu vernachlässigen sei auch die Bedeutung der Lehrkräfte, betonte er und leitete zur Preisverleihung für jene Lehrkräfte und Dozierende über, die sich "durch besonderes didaktisches Geschick und Charisma" hervorgetan hätten.

Als Vertreterin der Absolventinnen und Absolventen nahm Nesrin Stock die Anwesenden in ihrer Rede mit auf eine "Reise durch das Medizinstudium". Sie riet ihren ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen, in turbulenten Zeiten immer wieder an die Anfänge des Studiums zurückzudenken. Ihre Botschaft war deutlich: "Wenn wir unsere Ursprünge und Ideale im Herzen behalten, werden wir mit Sicherheit verantwortungsvolle, gewissenhafte und gute Ärztinnen und Ärzte".

Marion Charlotte Renneberg begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen im Namen der niedersächsischen Ärzteschaft. Die Vizepräsidentin der Ärztekammer Niedersachsen ermutigte den Nachwuchs, sich aktiv an der Arbeit der Ärztekammer zu beteiligen, "um beispielsweise das Berufsbild und die Berufsrealität mitzugestalten und Rahmenbedingungen für eine gute Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf sowie eine gute Weiterbildung zu schaffen." Für ihren weiteren Weg riet sie den neuen Ärztekammer-Mitgliedern: "Bleiben Sie offen für Neues, bleiben Sie neugierig, aber auch kritisch und aufmerksam!"

Auch die hohe Verantwortung, die der Beruf mit sich bringe, stellte Renneberg heraus. Denn die Absolventinnen und Absolventen arbeiteten nicht nur mit und für den Menschen, sondern auch mit seinem höchsten Gut - der Gesundheit. Im Hinblick auf die Zukunft ermutigte Renneberg den Ärztenachwuchs zum kollegialen Austausch, der gerade in herausfordernden Situationen ausgesprochen wichtig sei.

Den musikalischen Rahmen der Feier gestalteten die Humanmediziner selbst: Neben Lukas Matthes (Klavier) und Jenny Lam (Gesang) trat Medizin-Student Jan-Marc Bleck (Gitarre und Gesang) auf und beendete die Examensfeier mit seinem selbst geschriebenen Song "Ich weiß, dass ich nichts weiß".

Verfasser/in:
Esther Schmotz
Redaktion niedersächsisches ärzteblatt




inhalt 02/ 20
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2020. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 14.01.2020.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung