Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 11/2019
aktualisiert am: 15.11.2019

 

  Selbstverwaltung

Praxisnetz „HilMed“ als förderungswürdiges Netz von der KVN anerkannt

HilMed verbessert die Versorgung der Patienten im Raum Hildesheim


 


Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat bekannt gegeben, dass das Praxisnetz "HilMed - Initiative Ärzte Hildesheim e. V." offiziell als Ärztenetz anerkannt wird und damit förderungswürdig ist. "HilMed" ist das dritte Praxisnetz in Niedersachsen, das als besonders förderungswürdiges Netz nach Paragraf 87b des Fünften Sozialgesetzbuches Anerkennung findet.

"Die KVN will mit ihrer Förderung die von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung anerkannten Praxisnetze unterstützen", sagte der Vorstandsvorsitzende der KVN, Mark Barjenbruch, in Hannover. Barjenbruch sieht die Förderung kooperativer Versorgungsstrukturen als eine der Kernaufgaben der KVN an. "Praxisnetze als eine besondere organisatorische Form von Versorgung bieten die Möglichkeit, innovative Formen der ärztlichen Zusammenarbeit sowie eine optimierte Patientenversorgung auszuprobieren und gemeinsam zu entwickeln. Dies wollen wir gezielt fördern." Die Vertreterversammlung der KVN hatte bereits 2013 eine Richtlinie zur finanziellen Förderung von Praxisnetzen in Niedersachsen beschlossen.

"HilMed" ist ein Zusammenschluss von derzeit 61 niedergelassenen Haus- und Fachärzten in Hildesheim und Umgebung. "HilMed ist ein Praxisnetz von Hausärzten, Fachärzten aller Fachrichtungen und weiteren Kooperationspartnern, die zusammen ein Ziel verfolgen: Die Versorgung von Patienten aus dem Hildesheimer Raum auch in der Zukunft unter zunehmend schwierigen Bedingungen effizient, aber weiter menschlich und qualitativ hochwertig sicher zu stellen", sagte Dr. Petra Lattmann, Vorsitzende des Ärztenetzes. "Das professionelle Management ist der Schlüssel, um Verantwortung in der Versorgung übernehmen zu können und um als gleichberechtigter Partner im Gesundheitswesen wahrgenommen zu werden."
Lattmann weiter: "Die Zusammenarbeit im Netz fördert die Attraktivität des Arztberufs und der an dem Netz beteiligten Arztpraxen. Zudem wird klar erkennbar, dass sich das Praxisnetz drei Versorgungszielen verpflichtet fühlt: der Patientenzentrierung, einer kooperativen Berufsausübung und verbesserter Prozesse bei Diagnose und Therapie."

Ziel des Ärztenetzes ist es, die verschiedenen medizinischen Tätigkeitsbereiche für die Patienten zu koordinieren und in ihrer Vielfalt transparent zu machen. Dazu ist eine effektive Kommunikationsstruktur zwischen allen Beteiligten aufgebaut worden.

"Die Förderung - für die wir uns bei der KVN bedanken - wird für das Netzmanagement verwendet, das ausgebaut werden soll", so Netzmanagerin Sandra Oschmann.

Verfasser/in:

KVN




inhalt 11/ 19
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2019. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.11.2019.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung