Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 11/2019
aktualisiert am: 15.11.2019

 

  Honorar & Verträge

Reibungslos ins Erwachsenendasein

Teilnahme an AOKTrio für mehr Jugendliche mit chronischen Erkrankungen möglich


 


Im Oktober 2018 ist das Innovationsfondsprojekt "AOK Trio" in Niedersachsen an den Start gegangen. AOK Trio bietet chronisch kranken Jugendlichen die Möglichkeit, mit Unterstützung der teilnehmenden Ärzte koordiniert in die Erwachsenenmedizin zu wechseln. Jetzt wurde die Zahl der vom Programm erfassten chronischen Erkrankungen und damit der Kreis der potentiellen Teilnehmer deutlich erweitert.

Der übergang in die Erwachsenmedizin ist vor allem im Hinblick auf die besondere Situation der Jugendlichen wichtig, da am Ende der Schulzeit und mit Beginn der Ausbildung oder des Studiums eine ganz neue aufregende Zeit bevorsteht. In dieser Zeit fällt es manchem Jugendlichen schwer, sich auch noch einen neuen Arzt zu suchen, den der Jugendliche zudem auch noch erst kennenlernen muss, und sich dann wieder um seine "alt bekannte" Erkrankung kümmern. Wenn dabei der Termin beim neuen Arzt nicht so gut zu den Vorlesungs- oder Arbeitszeiten passt, wird der Besuch auf die Semesterferien oder den Urlaub verlegt mit dem Gedanken "das wird schon klappen". Damit das aber nicht "irgendwie schon klappt", sondern bestmöglich funktioniert, gibt es das Innovationsfondsprojekt AOKTrio.

Hier unterstützt der behandelnde Kinder- und Jugendmediziner oder Hausarzt den Jugendlichen aktiv, indem er zum Beispiel mit dem Jugendlichen bespricht, welcher fachärztliche Kollege für seine Erkrankung in Frage kommt. Im Idealfall vereinbart er sogar einen Termin beim Kollegen für seinen Patienten. Damit dem fachärztlichen Kollegen keine wichtigen Informationen über seinen neuen Patienten und dessen ganz eigene Krankengeschichte fehlen, erstellt der abgebende Kinderarzt eine sogenannte Epikrise. Wenn der Jugendliche schließlich das erste Mal beim Facharzt ist, erfolgt dort das Kennenlernen inklusive dem Transitionsgespräch.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, im Anschluss an das Transitionsgespräch eine gemeinsame Fallkonferenz mit dem Kinder- und Jugendarzt, dem Facharzt und dem Jugendlichen durchzuführen, um allen Beteiligten gerecht werden zu können und sie ihren jeweiligen Wünschen entsprechend einzubinden. Begleitend steht dem Jugendlichen ein innovativ gestalteter Online-Coach zur Verfügung, über den er Informationen zu seiner Erkrankung vor allem auch in seiner aktuellen Phase des Umbruchs finden kann. Der Online-Coach ist erst kürzlich aufgrund des zielgruppenbezogenen Informationsangebots mit dem Digital Health Heroes Award durch MeinAllergie-Portal ausgezeichnet worden.

Das Projekt AOKTrio kann auf die gesammelte Fachkompetenz der Projektpartner, der AOK Niedersachsen, der Medizinischen Psychologie der MHH in Kooperation mit dem Kompetenznetz Patientenschulung e.V. sowie des Instituts für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sowie der KVN zurückgreifen.

Interessierte Ärzte, die gern an AOKTrio teilnehmen möchten, können sich noch bis inklusive 1. Quartal 2020 für das Programm einschreiben. Der Teilnahmeantrag steht im KVN-Portal zum Download zur Verfügung. Zusätzlich ist die Teilnahmemöglichkeit von Patienten erweitert worden, da zahlreiche chronische Erkrankungen wie z. B. chronische Erkrankungen des Nervensystems oder des Kreislaufsystems im Projekt AOKTrio ergänzt worden sind. Die Teilnahme von Versicherten ist noch bis Ende 2020 möglich.

Weitere Informationen finden Sie wie gewohnt im KVN Portal unter dem Punkt Verträge oder erhalten Sie direkt bei Ihrer KVN-Bezirksstelle.

Verfasser/in:

KVN




inhalt 11/ 19
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2019. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.11.2019.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung