Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 10/2019
aktualisiert am: 15.10.2019

 

  Praxis & Versorgung

Neuerscheinungen


 


Psychologisches Wissen für die Praxis

Dietrich, Detlef E., Cornelia Goesmann, Jochen Gensichen, Iris Hauth, Iris Veit (Hrsg.): Praxisleitfaden Psychische Erkrankungen. Von Hausärzten und Psychiatern gemeinsam für die Praxis erarbeitet. 1. Auflage, Hogrefe Verlag, Bonn 2019, 408 S., 20 Abb., 47 Tab., 39,95 Euro

Das Erkennen und Behandeln akuter psychischer Notfälle, eine individuelle medikamentöse Therapie sowie das Management der langfristigen Folgen gehören zur täglichen Routine in der Hausarztpraxis. Erstmalig werden die häufigsten psychischen Erkrankungen konsequent von Allgemeinmedizinern und Psychiatern gemeinsam dargestellt. Experten legen dabei aus interdisziplinärer Sicht größten Wert auf konkrete Empfehlungen mit hoher Praxisrelevanz. Themen sind unter anderem:
- Leitsymptome und deren Differenzialdiagnose: Depressive Episode oder langanhaltende affektive Störung?
- Psychotherapie: Wie geht es nach der Diagnose weiter?
- Spezielle Lebenssituationen: Hohes Alter, Schwangerschaft
- Spezielle Psychopharmakotherapie
- Früherkennung affektiver Störungen und Suizidprophylaxe; Risikoabschätzung und Früherkennung für Demenzen
- Psychische Erkrankungen und soziales Umfeld: Flüchtlinge und Asylbewerber; Häusliche Gewalt; Psychotraumata und Selbstverletzung
- Konkrete Empfehlungen: Begutachtung zum Betreuungsrecht; Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit; Erkrankung am Arbeitsplatz
- Ambulante Versorgung in Heimen.
Die Gestaltung des Buches folgt dem praxisorientierten Ansatz: Fallbeispiele veranschaulichen die Äußerungsformen psychischer Störungen, Kästen mit Praxistipps und Infos lenken den Blick auf zentrale Inhalte. Literaturangaben zu jedem Kapitel und ein ausführliches Stichwortverzeichnis ergänzen das Werk.

Medizinische Betreuung von Anfang an

Dudenhausen, Joachim W.: Praktische Geburtshilfe mit geburtshilflichen Operationen. 22. Auflage, Walter de Gruyter; Berlin, Boston 2019. 653 Seiten, 139,95 Euro

Unverändert ist der praktizierende Allgemeinarzt in die Schwangerenberatung und geburtshilfliche Fragestellungen begleitend einbezogen. Das jetzt schon in der 22. Auflage erschienene Standardwerk bietet dem Nutzer eine fundierte Darstellung der Schwangerschaft, des Geburtsvorgangs und der Neugeborenenperiode, ausgehend von der Physiologie und Schwangerenbetreuung über die normale Geburt sowie die Pathologie der Geburt bis hin zum pathologischen Wochenbett und der Versorgung des Kindes nach der Geburt. Zahlreiche Farbabbildungen veranschaulichen die Inhalte. Für den Allgemeinarzt bedeutsame Themen sind die Betreuung der Schwangeren, der Uterusfundusstand, die Leopold-Handgriffe, die Beckenuntersuchung, Ultraschalldiagnostik sowie schwangerschaftsspezifische Erkrankungen wie Hyperemesis gravidarum, hypertensive Schwangerschaftserkrankungen, Eklampsie und Gestationsdiabetes. Eingehend besprochen werden die normale Geburt und die Pathologie der Geburt, Geburtsvorgang, Geburtsverlauf, Geburtsleitung, die Untersuchung des Kindes während der Geburt und die Leitung der Nachgeburtsperiode. Farblich hervorgehobene Praxishinweise benennen Fehlerrisiken. Das Kapitel "Das Kind nach der Geburt" behandelt Erstversorgung, Ernährung und Pflege, mögliche Adaptationsstörungen und Geburtsverletzungen sowie spezielle Problematiken bei Frühgeborenen, bei Fehlbildungen und bei Gedeihstörungen. Jedes Buchkapitel schließt mit einem Literaturanhang ab. Insgesamt ein bewährtes Standardwerk mit einer hohen Informationsdichte auf einem aktuellen Level, das über die Wissensvermittlung hinaus als Nachschlagwerk genutzt werden kann.

Verfasser/in:
Verschiedene





inhalt 10/ 19
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 



"Klartext" berichtet über Kampagne zur 116117


Die neue Ausgabe des gesundheitspolitischen Magazins "Klartext" der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ist erschienen. Das Titelthema "116117 - Von der Nummer zur Serviceplattform" informiert über die kürzlich gestartete Kampagne der KBV und der Kassenärztlichen Vereinigungen mit den beiden Elfen "Elf6 Elf7" sowie über die künftige Entwicklung dieser Servicenummer. Im Interview mit dem "Klartext" spricht der seit Mai amtierende Bundesärztekammerpräsident Dr. Klaus Reinhardt über den Kulturwandel im Gesundheitswesen sowie die Ungeduld in der Politik und fordert: "Die Kostenträger sollten nicht nur Beiträge verwalten, sondern an Lösungen mitarbeiten."

Weitere Themen des Heftes sind unter anderem die Ergebnisse der Versichertenbefragung 2019 und das seit 15 Jahren bestehende Qualitätszirkel-Konzept der KBV.
In der Rubrik "Gesundheit anderswo" wird das System Belgiens beleuchtet, wo die Menschen für jede medizinische Leistung zuzahlen müssen.

Das gesundheitspolitische Magazin der KBV erscheint viermal im Jahr.
Es kann unter
https://www.kbv.de/html/klartext.php kostenlos bestellt und abonniert werden. Außerdem ist es als Webversion verfügbar.


Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2019. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.10.2019.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung