Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 07/2019
aktualisiert am: 15.06.2019

 

  Bezirksstellen

Organisation und Führung in der Klinik bestimmen die Behandlungsqualität

Folge 1: Das größte Risiko im Krankenhaus für die Patientensicherheit resultiert aus der fehlenden Koordination der Abläufe und Schnittstellen im Behandlungsprozess


 


Das Krankenhaus gehört zu den komplexesten Organisationen in unserer Gesellschaft. Täglich müssen große Organisationsleistungen erbracht werden, um die Funktionsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Auch die Institution Krankenhaus ist einem stetigen Wandel unterlegen. Dabei sind die zunehmende Arbeitsverdichtung (unter anderem durch deutliche Verkürzung der Verweildauer) und der hohe medizinische Innovationsdruck die wesentlichen Treiber. Begrenzte Finanzressourcen, Fachkräftemangel, Digitalisierung und wachsende Inanspruchnahme medizinischer Leistungen infolge der alternden Gesellschaft sind weitere Herausforderungen an Organisation und Führung im Krankenhaus. Sich rasch ändernde gesetzliche Vorgaben und die Internationalisierung des Arbeitsplatzes sind zusätzlich zu bedenken. Dabei sieht nach wie vor die klassische Aufbauorganisation in einem Krankenhaus eine überwiegende Trennung der primären und sekundären Leistungserbringung (Medizin, Pflege, Diagnostik) von den tertiären Bereichen mit den administrativen, technischen und zuliefernden Prozessen vor.

Faktoren für einen erfolgreichen Stationsalltag


Der zentrale und wesentliche Prozess im Krankenhaus erstreckt sich dabei von der Patientenaufnahme über die Diagnostik und Therapie bis hin zur Entlassung des Patienten. Die Organisation dieses Prozesses ist Führungsaufgabe, wobei neben den Leitplanken für die Mitarbeiter auch im Detail die zahlreichen Schnittstellen zwischen den handelnden Berufsgruppen im Klinikalltag definiert werden müssen. Nur auf diese Weise ist der sogenannte "Stationsablauf" von der Aufnahme bis zur Entlassung des Patienten effektiv und effizient zu gestalten. Für jede Berufsgruppe muss der Tagesablauf im Detail mit Aufgabe und Zeitressource festgelegt werden. Hinzu kommen die detaillierte Beschreibung des Austauschs und der Schnittstellen der Berufsgruppen, da die Arbeitsleistung in einer Krankenhausorganisation immer eine Teamarbeit darstellt.

Folgende Faktoren sind dabei für einen erfolgreichen Stationsalltag entscheidend:
- Strukturierte Arbeitsabläufe durch gezielte Absprachen der Berufsgruppen untereinander
- Eine festgelegte berufsübergreifende und verbindliche Tages- beziehungsweise Schichtplanung
- Arbeitsqualität durch eine ergebnisorientierte Kommunikation
- Gute Arbeitsergebnisse durch professionellen Umgang und Austausch
- Regelmäßige Teamsitzungen für Reflexion und Problembearbeitung
- Wertschätzendes Arbeitsklima in flachen Hierarchien ist Grundlage für ein berufsübergreifendes Verständnis

Einfluss auf die Patientensicherheit


Eine gute Organisation des Prozesses steigert die Patienten-, aber auch die Mitarbeiter- und Zuweiserzufriedenheit. Sie fördert die Behandlungsqualität und hat einen wesentlichen Einfluss auf die ökonomischen Parameter. Sie optimiert den Personalressourceneinsatz, der im Rahmen des Fachkräftemangels aktuell und auch zukünftig eine zentrale Bedeutung besitzt. Im Umkehrschluss führt eine schlechte Organisation dieses Prozesses unweigerlich zu einem höheren Ressourceneinsatz, was einer Verschwendung gleichkommt. Außerdem kommt es zu Mehrarbeit und Fehlern, die die Qualität der Arbeit und damit auch die Patientensicherheit nachhaltig negativ beeinflussen können. Das größte Risiko im Krankenhaus im Sinne der Patientensicherheit entsteht meistens nicht aus individuellen Fehlern, sondern aus der fehlenden Koordination der Abläufe und Schnittstellen im Behandlungsprozess. Organisation und Führung im Krankenhaus, die für Prozessabläufe verantwortlich sind, haben somit einen unmittelbaren Einfluss auf die Patientensicherheit.

Verfasser/in:
Prof. Dr. med. habil Ahmed Madisch
Chefarzt Medizinische Klinik ,Schwerpunkt Gastroenterologie, Interventionelle Endoskopie, Diabetolog
Klinikum Region Hannover, Klinikum Siloah



inhalt 07/ 19
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2019. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.06.2019.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung