Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 05/2019
aktualisiert am: 15.05.2019

 

  Editorial

Arztgesundheit im Mittelpunkt


 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

der 122. Deutsche Ärztetag steht vor der Tür. Vom 28. bis zum 31. Mai versammeln sich Delegierte aller 17 Landesärztekammern in Münster, um berufspolitische Weichen zu stellen und den Arztberuf zukunftsgerichtet zu gestalten. Der diesjährige Ärztetag rückt die Arztgesundheit in den Mittelpunkt. Es hat einen guten Grund, dass in die Neufassung der Genfer Deklaration vom Oktober 2017 ein Passus aufgenommen wurde, der uns dazu ermahnt, auch auf unsere eigene Gesundheit zu achten. Denn nur ein gesunder Arzt, der auch sein eigenes Wohlergehen im Blick hat, kann seine Patienten durchgängig auf dem höchsten Niveau behandeln.

Der ärztliche Alltag fordert uns täglich - sowohl körperlich als auch emotional. Hinzu kommen mehr und mehr bürokratische Bürden und gesetzliche Hürden, die die Arbeit am Patienten behindern und an den Kräften der Kolleginnen und Kollegen zehren. Der Deutsche Ärztetag ist das richtige Forum, um geschlossen für mehr Wertschätzung für alle Ärztinnen und Ärzte zu werben. Und um auch der öffentlichkeit ins Gedächtnis zu rufen, dass bei aller Fürsorge und allem Engagement für die Gesundheit unserer Patienten auch wir Ärzte nur Menschen sind, die genauso ihre Grenzen haben wie alle anderen.

Das ist auch ein wichtiges Signal für die jungen Kolleginnen und Kollegen sowie die, die es noch werden wollen. Viele junge Menschen werden durch das übermaß an Bürokratie abgeschreckt, wollen lieber im Team arbeiten, anstatt allein in einer Einzelpraxis. Die kommende Ärztegeneration weiß, dass sie mit ihren Kräften haushalten muss: Sie fordert ein größeres Maß an Familienfreundlichkeit und flexiblere Arbeitszeitmodelle - die jungen Ärztinnen und Ärzte möchten nicht mehr 50 bis 60 Stunden in der Woche arbeiten.

Die BÄK nutzt den Montag vor dem Deutschen Ärztetag, um mit jungen Kolleginnen und Kollegen in Dialog zu treten zum Thema "Die Versorgung von morgen - wie wollen die nächsten Generationen die Patientenversorgung sicherstellen?".

Wir sind bereits gespannt auf die vielschichtigen Themen und interessanten Gespräche und freuen uns auf alle Kolleginnen und Kollegen, die wir in Münster treffen werden.

Mit kollegialen Grüßen

Dr. med. Martina Wenker
Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen
Vizepräsidentin der Bundesärztekammer

Marion Charlotte Renneberg
Vizepräsidentin der Ärztekammer Niedersachsen

Verfasser/in:
Mark Barjenbruch
Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen
Berliner Allee 22, 30175 Hannover

Dr. med. Jörg Berling
Stellvertr. Vorstandsvorsitzender der KVN
Berliner Allee 22, 30175 Hannover



inhalt 05/ 19
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2019. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.05.2019.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung