Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 10/2018
aktualisiert am: 15.10.2018

 

  Bezirksstellen

Bezirksstellen


 


Sommerfest der Bezirksstelle Hildesheim


Hildesheim. Am 19. August fand im Söhrer Forsthaus in Diekholzen das Sommerfest der drei Ärztevereine der Bezirksstelle Hildesheim der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) statt. Rund 80 Teilnehmer einschließlich Kinder trafen sich zwischen 10.30 und 14 Uhr und genossen bei herrlichem Sonnenschein ein leckeres Brunch sowie einen sommerlichen Begrüßungsdrink. Die Jazz-Musiker Karsten Brudy und Nico Guto trugen zu der ausgelassenen Stimmung der Veranstaltung bei. Gelungene Unterhaltung gab es auch für die Kinder, die sich über einen Maltisch und die Luftballons von Swetlana Dietrich freuten. Zu den Gästen zählten unter anderem Dr. Martina Wenker, Präsidentin der ÄKN, Dr. Joachim Thum, Ärztevereinsvorsitzender Hildesheim Stadt, Dr. Hans-Detlev Reimann, Ärztevereinsvorsitzender Alfeld, Dr. Bernd Schüttrumpf, Ärztevereinsvorsitzender Hildesheim Landkreis, Dr. Franz-Josef Algermissen, Vorstandsmitglied der Bezirksstelle Hildesheim der ÄKN, Dr. Arndt Snakker, Vorstandsmitglied der Bezirksstelle Hildesheim der ÄKN und Dr. Helmut Anderten, ebenfalls Vorstandsmitglied sowie stellvertretender Vorsitzender der Bezirksstelle Hildesheim der ÄKN.

Bundesverdienstkreuz erster Klasse für Dr. Gerhard Stauch

Aurich. Nach mehr als vierzig Jahren des vorbildlichen Engagements in der Humanitären Hilfe und der Medizin ist der Auricher Pathologe Dr. Gerhard Stauch am 14. September mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse geehrt worden. Landrat Harm-Uwe Weber überreichte dem 75-jährigen den Orden sowie die von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete Verleihungsurkunde in feierlicher Zeremonie in der Lambertikirche. Vor Ort gratulierten auch Dr. Jörg Weißmann, Vorsitzender der Bezirksstelle Aurich der Ärztekammer Niedersachsen, sowie zahlreiche weitere Wegbegleiter und Gäste aus Politik und Gesellschaft. Bereits im Jahr 2015 hatte Stauch die Ehrenplakette der Ärztekammer Niedersachsen aus den Händen Weißmanns verliehen bekommen.




"Come together" 2018 in Oldenburg

Oldenburg. In das neue postindustrielle Ambiente des EWE-Forum in der "Alten Fleiwa" lud der Ärzteverein Oldenburg dieses Jahr zum "come together" ein. Rund 180 Ärzte aus Oldenburg und Umgebung folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich persönlich kennen zu lernen. Der rege Gedankenaustausch und die persönlichen Begegnungen fördern das Miteinander von Fachärzten, Hausärzten und Kliniken in Oldenburg auf sympathische Art und Weise. "Gerade in Zeiten der schnellen elektronischen Kommunikation kann solch ein persönliches Treffen gar nicht hoch genug bewertet werden" resümierte der sehr zufriedene Vereinsvorsitzende Dr. Volker Nüstedt. Auch für die Assistenzärzte in den Krankenhäusern ist es eine gute Möglichkeit sich über ihre weiteren beruflichen Entwicklungen zu informieren. "Die vielen sehr positiven Rückmeldungen bestärken uns, dass wir in die richtige Richtung gehen!" Auch im kommenden Jahr wird der Ärzteverein pünktlich am Freitag des Oldenburger Stadttfestes zum "Come together" rufen.


Dr. Hinrich Leithäuser gestorben

Hannover. Die Bezirksstelle Hannover der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) trauert um den Celler Arzt Dr. Hinrich Leithäuser, der am 28. August 2018 im Alter von 81 Jahren gestorben ist. Der Träger der Ehrenplakette der ÄKN war über viele Jahre hinweg ehrenamtlich als Facharztprüfer und Fachsprachprüfer für die Kammer tätig. Er wirkte unter anderem auch als ehrenamtlicher Richter des ärztlichen Berufsgerichts Niedersachsen, unterstützte den Weiterbildungsausschuss der ÄKN als Fachvertreter und war Fortbildungsbeauftragter für den Ärzteverein Celle. Leithäuser promovierte 1967 an der Universität Kiel. Von 1972 bis 2003 war er am Allgemeinen Krankenhaus Celle tätig, zuletzt als Chefarzt der Abteilung für Laboratoriumsmedizin. Er hat sich in besonderem Maße für die Interessen der niedersächsischen Ärzteschaft eingesetzt und um die Qualität der ärztlichen Versorgung verdient gemacht.




MHH eröffnet neues Zentrallabor

Hannover. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat ein neues Zentrallabor eröffnet. Dank moderner Technik mit hohem Automatisierungsgrad können damit täglich mehr als 3.000 Proben - vor allem Blut und Urin - an zentraler Stelle untersucht werden. Auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern stehen im neu errichteten Gebäude K 03 neben der zentralen Laborstraße weitere Labore für spezielle Untersuchungen zur Verfügung. Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, sagte am 29. August während der Feierstunde zur Eröffnung: "Die Planungen waren komplex und langwierig, die Inbetriebnahme verzögerte sich leider immer wieder. Doch aus Problemen kann man lernen. Wir haben umgesteuert, Entscheidungsstrukturen verbessert und Abstimmungsprozesse optimiert. So wird, was lange währt, endlich gut." Das neue Diagnostiklabor sei ein wichtiger Baustein für die Krankenversorgung der MHH. Mit dem zentralen Laborgebäude werde es möglich, Laboranalyseleistungen zukünftig noch schneller und präziser zu erbringen.

Das Zentrallabor verfügt über eine zentrale Leitstelle, die rund um die Uhr erreichbar ist. Das Portfolio des Labors umfasst 1.500 Parameter, die in den Proben bestimmt werden können, wie beispielsweise Nieren- und Leberwerte, Sepsis- und Herzinfarktmarker, Blutgerinnungswerte und hämatologische Analysen und virologische Diagnostik. Professor Dr. Thomas Schulz, Vorsitzender des Zentrums Laboratoriumsmedizin und Direktor des Instituts für Virologie, betonte in seiner Rede, dass "die Entwicklung auf dem Gebiet der automatisierten Diagnostik zur Zeit mit raschen Schritten vorangeht und die MHH deshalb die mehrjährige Verzögerung nutzen konnte, um an manchen Stellen erst kürzlich entwickelte Geräte und Konzepte in die Abläufe im neuen Gebäude mit einzubeziehen."

Verfasser/in:
Verschiedene





inhalt 10/ 18
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2018. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.10.2018.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung