Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 08/2018
aktualisiert am: 15.08.2018

 

  Editorial

70 Jahre KVN


 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

1948 beginnt die neuere Geschichte der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) - in einem tristen Sitzungssaal. An jenem 11. August in Hannover wird in einer konstituierenden Sitzung mit 34 frei gewählten Vertretern der Ärzteschaft der Grundstein für die vertragsärztliche Selbstverwaltung in Niedersachsen gelegt.

Ärzte, die ihre eigenen Interessen in einer starken Gemeinschaft vertreten und als Kassenärzte das Fundament eines modernen, sozialen Gesundheitswesens bilden: Das war die Idee, die vor 70 Jahren auch die ersten Delegierten der niedersächsischen Ärzteschaft bei ihrer Gründungsversammlung bewegte.

Heute, 70 Jahr später, ist die KVN als Selbstverwaltungskörperschaft, deren rund 14.800 Mitglieder ihre eigenen Belange steuern und vertreten, längst gute Selbstverständlichkeit - ebenso wie die flächendeckende und qualitativ hochwertige ambulante medizinische und psychotherapeutische Versorgung. Diese Versorgung umschließt alle Teile und Altersgruppen der Bevölkerung, grenzt - nach dem Solidarprinzip - niemanden aus. Die Tatsache, dass die Erhaltung der Gesundheit kein Privileg der Wohlhabenden mehr ist und dass stattdessen die Qualität unserer Versorgung in der ganzen Welt als vorbildlich gilt, ist eng mit der Struktur unseres Vertragsarztwesen verbunden. Diese Tatsache wird in der tagesaktuellen Diskussion über unser Gesundheitssystem viel zu oft vergessen.

Ohne den Sicherstellungsauftrag der KVN wären diese hohen Standards nicht denkbar - und nicht ohne ihre Ärzte, die in tagtäglicher Arbeit die hohen Ansprüche an unsere medizinische Versorgung in ihren Praxen verwirklichen. Diese Standards müssen erhalten bleiben - auch in einer von Wettbewerb und Digitalisierung geprägten Zukunft.

Dafür gilt es, neue und sinnvolle Arbeitsfelder und Kooperationsformen zu erschließen und weiterzuentwickeln. Die KVN ist auch im 71 Jahr ihres Bestehens bereit, diese Herausforderungen im Sinne ihrer Mitglieder gerne annehmen.

Voraussetzung dafür ist der Fortbestand der ärztlichen Selbstverwaltung als unabhängige, selbstverantwortliche Körperschaft. Doch zunehmend scheint uns der Gesetzgeber in die Rolle eines Erfüllungsgehilfen politischer Vorgaben drängen zu wollen. Der Entwurf des neuen "Terminservice- und Stärkungsgesetzes" atmet in vieler Hinsicht den Geist dirigistischer Staatsmedizin. Auch dieser Herausforderung müssen wir entgegentreten.

Herzlichst Ihre

Mark Barjenbruch
Vorstandsvorsitzender der KVN

Dr. Jörg Berling
Stellv. Vorstandsvorsitzender der KVN

Verfasser/in:
Dr. med. Martina Wenker
Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen
Kreiskrankenhaus Diekholzen, Am Bahnberg 5, 31199 Diekholzen

Marion Charlotte Renneberg
Allgemeinärztin
Eichstraße 5, 31241 Ilsede



inhalt 08/ 18
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2018. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.08.2018.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung