Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Berliner Allee 20
30175 Hannover
info@haeverlag.de
nä 09/2017
aktualisiert am: 15.09.2017

 

  Praxis & Versorgung

Aktuelle Seminare

Seminare Oktober - Dezember 2017


 


Behandlungs- und Schulungsprogramm für Typ 2-Diabetiker, die Normalinsulin spritzen

Zur Insulintherapie bei Patienten mit Typ-2-Diabetes wird zunehmend eine präprandiale Gabe von Normalinsulin als supplementäre Insulintherapie eingesetzt. Diese Therapieform bietet den Patienten eine größere Freiheit bezüglich der Ernährung und erlaubt somit eine flexiblere Lebensgestaltung. Mit dem vorliegenden Programm initiieren oder optimieren Sie die Insulinbehandlung vor dem Essen. Es ergänzt die strukturierten Behandlungs- und Schulungsprogramme für Typ-2-Diabetiker ohne Insulintherapie und mit konventioneller Insulintherapie um eine weitere Therapieform. Das Behandlungs- und Schulungsprogramm ist vom BVA zertifiziert und für den Einsatz im DMP Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen und darüber hinaus auf Grundlage der Diabetesvereinbarung mit den Primär- und Ersatzkassen in Niedersachsen für Diabetologische Schwerpunktpraxen abrechnungsfähig.

Diabetes & Verhalten - Ein patientenzentriertes Schulungsprogramm für Menschen mit Typ-2-Diabetes, die Insulin spritzen

Das Schulungsprogramm Diabetes & Verhalten greift die Forderungen auf, stufentherapeutisch und verhaltensmedizinisch vorzugehen. Die Basis für die Vermittlung von Schulungsinhalten in der Gruppe ist die Förderung der Eigenmotivation des Patienten. Die Diabetesbehandlung wird gemeinsam mit dem Arzt auf die persönlichen Bedürfnisse und Umsetzungsmöglichkeiten des einzelnen Patienten abgestimmt. Konsequentes Selbstmanagement versetzt den Patienten in die Lage, die therapeutische Bandbreite der Diabetesbehandlung effizient zu nutzen und seine Blutzuckerwerte im Normbereich zu halten. Hierbei erprobt er seinen Behandlungsweg im Alltag und passt ihn in Rücksprache mit seinem Arzt kontinuierlich an. Die Diabetesbehandlung wird mit jedem Patienten individuell entwickelt. Das bedeutet, dass auch in der Gruppenschulung eine individuelle Patientenbehandlung stattfindet. Die strukturierte Schulung geht in eine Diabetesbehandlung über, die mit jedem einzelnen Patienten individuell entwickelt wird. Das Behandlungs- und Schulungsprogramm ist vom BVA zertifiziert und für den Einsatz im DMP Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen und darüber hinaus auf Grundlage der Diabetesvereinbarung mit den Primärkassen in Niedersachsen für Diabetologische Schwerpunktpraxen abrechnungsfähig.

Die Gesundheit der PraxismitarbeiterIn
erhalten und schützen

Arbeitsschutzgesetz, Biostoffverordnung, TRBA 250, Gefahrstoffverordnung, Arbeitssicherheitsgesetz, Mutterschutzgesetz, Medizinprodukte-Betreiberverordnung usw. - hinter diesen Vorschriften verbergen sich detaillierte Regelungen, die im Praxisalltag kaum zu überschauen sind. Hier wollen wir Sie unterstützen. Die Referenten der Staatlichen Gewerbeaufsicht und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) bieten Ihnen die Möglichkeit, die für Ihre Praxis relevanten Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Homepagegestaltung in der Arztpraxis

Eine moderne Arztpraxis kann heutzutage kaum auf eine Homepage verzichten. Wir zeigen Ihnen anhand von Beispielen die Möglichkeiten und den Nutzen einer Praxishomepage. Häufig werden die mit einer professionellen Homepage verbundenen Chancen entweder nicht genutzt oder gar übersehen. Das Seminar behandelt wichtige Aspekte, die für eine Website unbedingt zu beachten sind. Die einzelnen Themen reichen von der gezielten Platzierung und Vermarktung von beispielsweise Selbstzahlerleistungen bis hin zu Struktur und optischem Anspruch. Letztlich stehen hierbei die rechtlichen Rahmenbedingungen mit im Mittelpunkt.

Kurze Wartezeiten - gutes Terminsystem

Das Terminsystem in der Arztpraxis ist das zentrale Steuerungsinstrument, um Patienten ruhig und effizient durch die Praxisorganisation zu führen. Eine gute Terminvergabe soll eine gleichmäßige Arbeitsbelastung gewährleisten sowie die Wartezeiten kurz halten. Sogenannte Stoßzeiten sollen vermieden werden, sodass die Arbeitsbelastung für das gesamte Praxisteam nicht zu einer überforderung führt. Dies kann nur dann umgesetzt werden, wenn ein Terminsystem grundlegend im Team aufgebaut wird. Ziel dieses Workshops ist es, aufzuzeigen, wie ein reibungsloser, effektiver und patientenorientierter Praxisablauf gestaltet werden kann.

Management für komplexe Praxisstrukturen

Die medizinische Versorgung der Patienten steht für den Arzt in der Niederlassung an erster Stelle. Die Leitung großer Praxen erfordert darüber hinaus strukturelle Kompetenzen und Wissen, die in diesem Seminar vermittelt werden. Denn: Eine professionelle, kompetente Führung kommt nicht nur den Mitarbeiterinnen, sondern auch den Patienten und nicht zuletzt dem Arzt selbst zugute. In diesem kompakten Seminar sollen daher die wichtigsten Instrumente der Teamführung und der Organisationsentwicklung vorgestellt werden. Den Teilnehmern werden fünf Schritte erklärt, die wirklich einen Unterschied machen und zu deutlich mehr Effizienz und Arbeitszufriedenheit führen. Die Referentin verfügt über langjährige Erfahrung in der Leitung einer großen Gemeinschaftspraxis und vermittelt ihr Wissen konkret und praxisnah.

Organisation und Management in der KJP-Praxis mit SPV

Lebendige, verlässliche Managementstrukturen sind für Kinder- und jugendpsychiatrische SPV Praxen besonders sinnvoll: Sie werden den multiprofessionellen Teams gerecht und helfen den Patienten und deren Familien, sich in einem stabilen Organisationsrahmen in der Praxis gut aufgehoben zu fühlen. In dem Seminar werden erprobte Strategien aus der eigenen Praxis vermittelt. Die Referentin verfügt über langjährige Erfahrung in der Leitung einer großen Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit SPV und vermittelt ihr Wissen konkret und praxisnah.

Qualitätsmanagement - Die interne
Selbstbewertung

Jede Praxis ist dazu verpflichtet, ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen und in den Praxisalltag zu integrieren. Dieser Kurs eignet sich für alle Praxen, die ein QM-System nach QEP® oder DIN EN ISO 9001 aufgebaut haben. Beide Systeme sehen die Durchführung eines jährlichen internen Audits bzw. einer Selbstbewertung vor. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie interne Audits/Selbstbewertungen zielorientiert durchführen. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf der Planung und Durchführung. Damit die gewünschten Ergebnisse erzielt werden können, zeigen wir Ihnen zudem, wie Sie durch eine ergebnisorientierte Kommunikation eine realistische Bewertung erhalten.

Rechtsnormen für die Arztpraxis - Wie
sicher ist Ihre Praxis aufgestellt?

Arztpraxen müssen eine Vielzahl an Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien umsetzen. Viele dieser Vorschriften werden durch Begehungen der Aufsichtsbehörden kontrolliert und einige treten erst ins Bewusstsein, wenn ein Schadensfall eingetreten ist. Erfahrungsgemäß bestehen in den für die Praxis relevanten Rechtsnormen Lücken, was zu großen Haftungsschäden für Praxisinhaber/innen führen kann. In diesem Seminar werden deshalb die wichtigsten rechtlichen Anforderungen verständlich vorgestellt und besprochen, sodass bestehende Lücken geschlossen werden können und das Haftungssicherheit stark verbessert wird.

SGS - Strukturiertes Geriatrisches
Schulungsprogramm für Typ 2-Diabetiker im höheren Lebensalter (ab Vollendung des 65. Lebensjahres)

Das Schulungsprogramm ist an die alters- und krankheitsbedingten kognitiven, sensorischen und feinmotorischen Veränderungen angepasst. So hilft es den älteren Patienten, die Therapie selbständig durchzuführen und ihre Lebensqualität zu erhalten. Das Besondere an SGS: Lerninhalte und Didaktik sind seniorengerecht aufbereitet. Es gibt Wiederholungs- und Praxiselemente. Im Vordergrund steht die aktive Mitarbeit der Patienten. Konkretes bildliches Anschauungsmaterial, kurze Sätze und der Verzicht auf Fremdwörter erleichtern älteren Menschen das Lernen. Ebenso werden die sensorischen Einschränkungen im Alter berücksichtigt. Das Programm umfasst ohne Insulinbehandlung insgesamt sechs Schulungseinheiten à 45 Minuten, mit Insulinbehandlung sieben Schulungseinheiten. Das Behandlungs- und Schulungsprogramm ist vom BVA zertifiziert und gemäß Diabetesvereinbarung Primärkassen in Niedersachsen für Diabetologische Schwerpunktpraxen abrechnungsfähig.


SeminartitelSeminartermine/-ort ZielgruppeFBPGebühr
Behandlungs- und Schulungsprogramm Mi., 25.10., 14-18 Uhr (PraxisinhaberIn und Diabetes- 561 Euro/p.P.
für Typ-2-Diabetiker, die Normalinsulin (Hannover) AssistentIn/-BeraterIn)
spritzen  Diabetologische Schwerpunktpraxen
Diabetes & Verhalten - Ein patienten-Sa., 21.10., 9-16 Uhr (Hannover) (PraxisinhaberIn und Diabetes- 8185 Euro/p.P.
zentriertes Schulungsprogramm für  AssistentIn/-BeraterIn)
Menschen mit Typ-2-Diabetes, die  Diabetologische Schwerpunktpraxen
Insulin spritzen
Die Gesundheit der PraxismitarbeiterIn
erhalten und schützenMi., 15.11., 15-18 Uhr (Oldenburg)Praxisinh., Praxismitarb.3-
Homepagegestaltung in der Arztpraxis - Sa., 21.10., 10-16:30 Uhr (Hannover)Praxisinh., Praxismitarb.-119 Euro/p.P.
Fit für den Internetauftritt
Kurze Wartezeiten - Gutes TerminsystemMi., 06.12., 15-19 Uhr (Hannover)PraxismitarbeiterIn -85 Euro/p.P.
Management für komplexe PraxisstrukturenFr., 01.12.,13-19 Uhr Praxisinh., Praxismitarb. in
   + Sa., 02.12., 9-17 Uhr (Hannover)Leitungs/Führungsposition18220 Euro/p.P.
Organisation und Management in der Sa., 04.11., 10-17 Uhr (Hannover)Praxisinh., Praxismitarb.9135 Euro/p.P.
KJP-Praxis mit SPV
Qualitätsmanagement - Die interne Fr., 27.10., 10-16:30 Uhr (Hannover)Praxisinh., Praxismitarb.9139 Euro/p.P.
Selbstbewertung
Rechtsnormen für die ArztpraxisMi., 08.11., 15-19 Uhr (Hannover)Praxisinh., Praxismitarb.585 Euro/p.P.
Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS)Sa., 03.12., 09-16 Uhr (Hannover)Praxisinh., Praxismitarb.6119 Euro/p. P.

Seminarangebote Oktober bis Dezember 2017

Verfasser/in:

KVN




inhalt 09/ 17
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 



Unser komplettes Seminarangebot mit den ausführlichen Kursinhalten finden Sie in der Seminarbroschüre 2016 (Beilage in der November-Ausgabe 2015 des niedersächsischen ärzteblatts) oder tagesaktuell auf der Homepage der KVN unter http://www.kvn.de/Seminarangebot/. Es werden nur schriftliche Anmeldungen angenommen. Nutzen Sie hierzu das beiliegende Anmeldeformular oder direkt die Anmeldemöglichkeiten auf unserer Homepage.

Ansprechpartner für die Seminare:
Frau Marlen Hilgenböker, Tel.: 05 11 3 80-33 11,
Fax-Nr. (05 11) 3 80-34 80,
E-Mail: seminarangebote@kvn.de.

Frau Heike Knief, Tel.: 05 11 3 80-33 79,
Fax-Nr. (05 11) 3 80-34 80,
E-Mail: seminarangebote@kvn.de.

Kontaktadresse
Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Vertragsärztliche Versorgung, Berliner Allee 22, 30175 Hannover.

Seminarorte:
Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen,
Berliner Allee 22, 30175 Hannover
KVN, Bezirksstelle Hannover, Seminarzentrum,
Schiffgraben 22-28, 30175 Hannover
KVN, Bezirksstelle Oldenburg,
Amalienstr. 3, 26135 Oldenburg
Schloss Etelsen (Bildungswerk Niedersachsen)
Bremer Str. 2, 27299 Langwedel-Etelsen


Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2017. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.09.2017.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung