Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Berliner Allee 20
30175 Hannover
info@haeverlag.de
nä 06/2017
aktualisiert am: 15.05.2017

 

  Selbstverwaltung

Wir arbeiten für Ihr Leben gern

2017 setzt die Kampagne auf neuen Schwerpunkt und neue Gesichter


 


Mittlerweile kennt sie jeder fünfte Deutsche - die Kampagne "Wir arbeiten für Ihr Leben gern." Jetzt sorgt sie erneut für Aufmerksamkeit. Seit 16. Mai zeigen Ärzte und Psychotherapeuten auf Großplakaten, dass sie sich mit vollem Einsatz um die ambulante Versorgung der Patienten kümmern - in einer Metropole wie Berlin ebenso wie in einer Kleinstadt oder auf dem Land. Die Plakate sind in allen Landeshauptstädten und auf allen IC/ICE-Bahnhöfen zu sehen. Sie bilden den Auftakt für eine Reihe von Maßnahmen, mit denen die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Kassenärztlichen Vereinigungen in den kommenden Monaten erneut die Leistungsfähigkeit der ambulanten ärztlichen und psychotherapeutischen Versorgung herausstellen wollen.

In diesem Jahr zeigen die Motive die Mediziner in ihrem realen Arbeitsumfeld: zum Bespiel ein Orthopäde auf dem Weg zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der auch nachts für die Patienten da ist, eine Hausärztin am Strand von Ueckermünde, die sich auch bei Gegenwind für ihre Patienten einsetzt, eine Psychotherapeutin in einem großstädtischen Wohnviertel, die sich der Ängste ihrer Klienten annimmt.

Insgesamt gibt es sechs Motive, die beispielhaft deutlich machen, dass die rund 167.000 Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten für eine flächendeckende ambulante Versorgung auf höchstem Niveau sorgen - und das, obwohl die Bedingungen zunehmend schwieriger werden. Denn längst machen sich Probleme wie die schwache Infrastruktur mancher Regionen auch im Versorgungsalltag bemerkbar.

"Woche der ambulanten Versorgung"


Die Plakatschaltung ist Teil einer Vielzahl von Maßnahmen, die in diesem Jahr im Rahmen der Kampagne geplant sind. So findet vom 26. bis 30. Juni bundesweit die Woche der ambulanten Versorgung statt. Sie bietet Anlass, gerade im Bundestagswahljahr 2017 auf die Leistungsfähigkeit der ambulanten Versorgung hinzuweisen und mit Politikern, Gesundheitsexperten und andere Akteuren über innovative Lösungen zu diskutieren, wie die ambulante Versorgung - auch und gerade in strukturschwachen Regionen - sichergestellt und weiterentwickelt werden kann. In Berlin findet dazu am 27. und 28. Juni der Sicherstellungskongress statt, zu dem die KBV einlädt. Zu den weiteren Highlights gehört der Tag des ärztlichen Bereitschaftsdienstes am 11. Oktober.

Begleitet werden die Aktionen von weiteren Plakatschaltungen und Anzeigen im politischen Berlin. Claims wie "Ein Doktor hilft nicht nur der Karriere. Sondern ganzen Regionen" oder "Wo Sie herkommen, gibt es gute Ärzte und Psychotherapeuten. Wir sorgen dafür, dass das so bleibt." transportieren die Botschaften der Kampagne. Ergänzt wird das Ganze durch Infomaterialien mit Zahlen, Fakten und Beispielen zur Sicherstellung der Versorgung. Dies und weitere Informationen werden auch auf der Kampagnenwebseite http://www.ihre-aerzte.de bereitgestellt.

Kampagne in den Praxen


Auch Ärzte, Psychotherapeuten und deren Mitarbeiter können die Kampagne in diesem Jahr wieder unterstützen und zu einer noch größeren Sichtbarkeit beitragen. Im Juni und im Oktober erhalten alle Praxen dazu wieder ein Infopaket mit Materialien und neuen Ausgaben des Patientenmagazins "Zimmer Eins". Alle Materialien können auf der Kampagnen­webseite auch nachbestellt werden.

Die nächste Runde der Nachwuchskampagne "Lass dich nieder!", mit der die KBV und die KVen Medizinstudierende und junge Ärzte für eine Tätigkeit in der ambulanten Versorgung gewinnen wollen, wird im Frühjahr und im Herbst bundesweit mit Großflächenplakaten mit bewährten Nachwuchsmotiven an die medizinischen Fakultäten der Universitäten gehen. Das Online-Portal http://www.lass-dich-nieder.de bietet Studierenden weiterhin ein breit gefächertes Informationsangebot und Aktuelles zu den Themen Studium, Weiterbildung und Niederlassung.

Verfasser/in:

KBV



KVN


Raimund Dehmlow
Online-Redaktion der Ärztekammer Niedersachsen
Berliner Allee 20, 30175 Hannover
raimund.dehmlow@aekn.de


inhalt 06/ 17
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 



So können Praxen mitmachen

Ärzte und Psychotherapeuten, die die Kampagne unterstützen wollen, finden auf der Kampagnenseite http://www.ihre-aerzte.de Teaser- und Webbanner-Formate für die Praxis-Website zum kostenlosen Download. Plakate, Patientenbroschüren, das Wartezimmermagazin "Zimmer eins" sowie weitere Kampagnen-Materialien können gegen eine geringe Schutzgebühr ebenfalls auf der Seite bestellt werden.


Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2017. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.05.2017.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung